Empty Bibliography Texmaker Linux

You have not cited any document, that's the reason for message "bibliography empty". I added one command. See the commented in the mwe. You can use it to test the bib file (it shows all bib entries in the bibliography).

To get rid of the other errors/warnings you mentioned I changed your code a little bit (see the markings ).

Copy the following MWE, name it and compile it first with . Then you will get an file needed for the next step. Use now to create the bibliography with BiBTeX, afterwards two times.

Because you use encoding utf-8 it would be better to use instead of . Then change line to and use instead to create the bibliography.

MWE (package is only used to have file and code in one mwe):

and the result:

BTW: is a package to make layouting bibliographys a little bit easier. It works very good with Biber, that knows to use utf-8 encoding. Today you should use with Biber.

PS: I deleted the code for your , because it seems not to be needed here. Where does it come from? Are you sure you really need it?

  • 20-10-2010, 20:20#1

    Registrierter Benutzer

    biblatex-biber: "empty bibliography"

    Hallo zusammen,

    als relativer LaTeX-Neuling versuche ich mich am Zusammenspiel von biblatex und biber (in TeXMaker unter Ubuntu 10.04). Ich habe die fertigen biber-Binaries in meine texlive-Installation kopiert, was funktioniert zu habe scheint, da biber --help in der Konsole eine Ausgabe erzielt.

    Bei folgendem Minimalbeispiel

    Code:

    \documentclass{article} \usepackage[utf8]{inputenc} \usepackage[T1]{fontenc} \usepackage[babel,german=guillemets]{csquotes} \usepackage[german]{babel} \usepackage[backend=biber,style=authortitle]{biblatex} \bibliography{biber_minimalbsp} \usepackage{filecontents} \begin{filecontents}{\jobname.bib} @incollection{Tausch.2005, author = {Tausch, Harald}, title = {Von Jena nach Rom. Beobachtungen zur Genese von Fernows Wissenschafts- und Kunstverständnis im Beziehungsgeflecht zwischen Karl Leonhard Reinhold, Johann Gottlieb Fichte und Johann Benjamin Erhard}, pages = {11--59}, volume = {2}, series = {Ästhetik um 1800}, editor = {Wegner, Reinhard}, booktitle = {Kunst als Wissenschaft: Carl Ludwig Fernow -- ein Begründer der Kunstgeschichte}, year = {2005}, address = {Göttingen} } @incollection{Häntsch.2008, author = {Häntsch, Carola}, title = {Thorilds Briefe an Karl Leonhard Reinhold}, pages = {237--257}, volume = {10}, series = {Publikationen des Lehrstuhls für Nordische Geschichte}, editor = {Häntsch, Carola; Krüger, Joachim; Olesen, Jens E.}, booktitle = {Thomas Thorild (1759--1808). Ein schwedischer Philosoph in Greifswald}, year = {2008}, address = {Greifswald} } \end{filecontents} \begin{document} \nocite{*} \printbibliography \end{document}
    erhalte ich stets die Fehlermeldungen (an denen weitere Läufe nichts ändern):

    Code:

    LaTeX Warning: Empty bibliography on input line 43. [1 {/var/lib/texmf/fonts/map/pdftex/updmap/pdftex.map}] (./biber_minimalbsp.aux) LaTeX Warning: There were undefined references. Package biblatex Warning: Please (re)run Biber on the file(s): (biblatex) biber_minimalbsp.aux (biblatex) and rerun LaTeX afterwards. )
    Wenn ich die Option backend=biber lösche, erhalte ich eine fehlerlose Ausgabe des Literaturverzeichnisses.

    Installiert habe ich perl 5.10.1 (lt. biber-Doku immerhin ausreichend) und biblatex 0.8i-2 (letzte in Ubuntu über Synaptic verfügbare Version). Ich habe in locksteps Ankündigung zur Veröffentlichung von biblatex 0.9 hier im Forum zwar gelesen, daß mit biblatex 0.9 nun biber auch offiziell unterstützt wird, weiß aber nicht, ob ich daraus schließen muß, daß mein Problem daher rührt. (Und, offen gesagt, habe ich in den letzten Tagen denkbar häßliche Erfahrungen damit gemacht, perl-Module oder texlive-Pakete außerhalb von Synaptic zu intallieren oder zu aktualisieren, so daß ich davon nun die Finger lasse.)

    Eine weitere Idee ist folgende, ohne daß ich durch googeln oder ausprobieren etwas näheres hätte herausfinden können:

    TeXMaker verfügt über das "Werkzeug > BibTeX F11", das sich in den "Optionen > TeXMaker konfigurieren" anpassen läßt. Standardeinstellung für das Kommando Bibtex ist bibtex %.aux. Der intuitive Versuch biber %.bcf hat leider den o.g. "empty bibliography"-Fehler wiederholt.

    Ich hoffe, mein Problem und den Stand bisheriger Versuche klar dargestelt zu haben, ein passables Minimalbsp. gebastelt zu haben & außerdem als Neuling gegen keine Foren-Regeln verstoßen zu haben ...

    Natürlich sind alle Anregungen & Ideen willkommen, ich danke im voraus für alle Bemühungen!

    Michael.

  • 20-10-2010, 23:01#2

    Registrierter Benutzer
    Warum hast du die Endung gewechselt. Die Fehlermeldung sagt doch auch:
    biber minimalbeispiel.aux

    Du kannst den biber-Aufruf auch über das Terminal machen. Dann sollt es funktionieren,

    Gruß
    Marco
    Zitat von msellhoff

    Standardeinstellung für das Kommando Bibtex ist bibtex %.aux. Der intuitive Versuch biber %.bcf hat leider den o.g. "empty bibliography"-Fehler wiederholt.


  • 21-10-2010, 11:09#3

    Registrierter Benutzer
    Hallo & vielen Dank für Deine Antwort mechanicus/Marco!

    Folgendes habe ich dank Deiner Anregung versucht: in TeXMaker den Befehl für das "Werkzeug > BibTeX F11" eingestellt auf "biber %.aux". -- Ergebnis: Fehlermeldung wie gehabt:

    Code:

    Please (re)run Biber on the file(s): (biblatex) biber_minimalbsp.aux (biblatex) and rerun LaTeX afterwards.
    ohne daß weitere BibTeX/biber oder LaTeX-Läufe etwas daran änderten.

    Wenn ich biber nun im Terminal aufrufe, erhalte ich folgendes (zwei Versuche: einmal auf die .tex-, einmal die .aux-Datei):

    Code:

    michael@michaelubuntu:~/Dokumente/BibTeX$ biber biber_minimalbsp.aux INFO - Logfile is 'biber_minimalbsp.aux.blg' INFO - Found 'biber_minimalbsp.aux.bcf' FATAL - Cannot find control file 'biber_minimalbsp.aux.bcf'! - did you pass the "backend=biber" option to BibLaTeX? at script/biber line 233 michael@michaelubuntu:~/Dokumente/BibTeX$ biber biber_minimalbsp.tex INFO - Logfile is 'biber_minimalbsp.tex.blg' INFO - Found 'biber_minimalbsp.tex.bcf' FATAL - Cannot find control file 'biber_minimalbsp.tex.bcf'! - did you pass the "backend=biber" option to BibLaTeX? at script/biber line 233
    Verstehe ich richtig, daß der biber die .bcf-Kontrolldatei nicht schreibt? Eine solche kann ich tatsächlich im Verzeichnis nicht finden, allerdings eine biber_minimalbsp.bcf (also ohne .aux zwischen Dateinamen & .bcf).

    Wie im ersten Post ersichtlich, ist die backend=biber-Option in \usepackage{biblatex} ja gegeben, oder muß ich das noch anderswo hinterlegen?

    Fragt, weiterhin leider nicht sehr viel klüger,
    Michael.

  • 21-10-2010, 11:13#4


  • 21-10-2010, 11:33#5

    Registrierter Benutzer
    Hallo bob,

    und danke für Deine Idee. Hier die Ausgabe:

    Code:

    michael@michaelubuntu:~/Dokumente/BibTeX$ biber biber_minimalbsp INFO - Logfile is 'biber_minimalbsp.blg' INFO - Found 'biber_minimalbsp.bcf' INFO - Reading biber_minimalbsp.bcf WARN - Warning: You are using biblatex version 0.8i : biber is more likely to work with version 0.9e. FATAL - No data files on command line or provided in the file 'biber_minimalbsp.bcf'! Exiting at script/biber line 233
    Hier taucht also das im Eingangspost schon in den Raum gefragte Versionsproblem wieder auf. Ich habe aber bisher keine Info gefunden, daß biber definitiv erst mit biblatex 0.9 läuft, sondern lediglich, daß es ab 0.9 offiziell unterstützt wird bzw. wie hier "more likely" läuft ...

    Grüße nach Manchester!

    Michael.
    Zitat von bobmalaria

    hi,
    was passiert wenn du nur biber biber_minimalbsp schreibst?


  • 21-10-2010, 17:56#6

    Registrierter Benutzer

    Hi,

    biber ist doch erst durch biblatex entstanden. Was stört dich daran, biblatex einem Update zu unterziehen. Nutzt hierfür einfach tlmgr.

    Gruß
    Marco


  • 21-10-2010, 20:12#7

    Registrierter Benutzer

    idxlayout - Konfigurierbares Index-Layout, kompatibel mit KOMA-Script und memoir

    Die ersten "fertigen" biber-Binaries wurden Mitte September veröffentlicht und waren auf biblatex 0.9d zugeschnitten, das nicht (vollständig) kompatibel zu Version 0.8 ist.

    lockstep
    Zitat von msellhoff

    Ich habe aber bisher keine Info gefunden, daß biber definitiv erst mit biblatex 0.9 läuft, sondern lediglich, daß es ab 0.9 offiziell unterstützt wird bzw. wie hier "more likely" läuft ...


  • 21-10-2010, 22:09#8

    Registrierter Benutzer
    Tjaha. An einem biblatex-Update stört mich prinzipiell gar nichts, nur -- wie eingangs erwähnt -- bin ich kürzlich mit manuellen Installationen abseits von Synaptic ziemlich auf den Bauch gefallen & habe zweimal mein System neu aufsetzen müssen. Da kann man natürlich sagen, ich hätte halt nicht die nötige Sorgfalt an den Tag gelegt. Trotzdem ein ziemlich hohes Lehrgeld.

    Dazu kommt:

    Code:

    tlmgr: command not found
    Und alle meine Suchergebnisse zu dieser Fehlermeldung beziehen sich auf TeXLive 2008 und den dort idR erwähnten Pfad /usr/local/texlive kann ich bei mir absolut nicht nachvollziehen.

    Was bleibt? Eine TeXLive-Komplett-Installation anhand der DVD (dessen Image ich mir gerade herunterlade)? Wenn ja, sollte ich dann mein bisheriges TeXLive über Synaptic deinstallieren (und was ist dabei zu beachten, um nichts kaputtzumachen)?

    Danke für all Deine Mühe, Marco, good night!
    Zitat von mechanicus

    biber ist doch erst durch biblatex entstanden. Was stört dich daran, biblatex einem Update zu unterziehen. Nutzt hierfür einfach tlmgr.


  • 21-10-2010, 22:15#9

    Registrierter Benutzer
    Hallo lockstep,

    damit muß ich wohl davon ausgehen, daß ein biblatex-Update und also (da, wie oben beschrieben, der tlmgr nicht funktioniert) die TeXLive-Neuinstallation unumgänglich ist, hm?

    Danke jedenfalls für den Hinweis.

    Michael.
    Zitat von lockstep

    Die ersten "fertigen" biber-Binaries wurden Mitte September veröffentlicht und waren auf biblatex 0.9d zugeschnitten, das nicht (vollständig) kompatibel zu Version 0.8 ist.


  • 23-10-2010, 11:38#10

    Registrierter Benutzer

    Heureka!

    Liebe Leute,

    es hat mich echt Nerven gekostet, aber dank der Anregungen hier habe ich es geschafft: der biber funktioniert!

    Der Hase (um noch ein Tier ins Spiel zu bringen) lag wohl tatsächlich bei der biblatex-Version im Pfeffer, hinzu kam der bei mir auf Basis der TeXLive-Ubuntu-Pakete nicht funktionierende tlmgr.

    Also: Das komplette TeXLive-Abbild heruntergeladen (http://mirror.ctan.org/systems/texlive/Images/), währenddessen die Augen zusammengekniffen & über Synaptic alle vorhandenen TeXLive-Pakete deinstalliert. Anschließend von DVD komplett neu installiert, via tlmgr noch alle ausstehenden Updates hereingeholt (um schließlich biblatex 0.9e zu erreichen) -- voilà.

    Für alle, die TeXMaker nutzen (den ich persönlich prima finde): Die entscheidende Einstellung für biblatex-biber ist

    Optionen > Texmaker konfigurieren > Bibtex: biber %.bcf.

    Noch einmal Dank an alle Beiträger & für die hilfreichen Anregungen --
    so long

    Michael.


  • 23-10-2010, 19:13#11

    Registrierter Benutzer

    Ubuntu 16.04 -- TeX Live 2015 -- Emacs (AUCTeX, RefTeX)

    Hallo,

    also, seit Ubuntu 10.04 wird eigentlich TexLive 2009 installiert (über Synaptic) inklusive einer aktuelleren biblatex-Version (momentan 0.9b). Verstehe also nicht, wieso bei dir alles manuell installiert werden muss... Übrigens: Um die Kontrolle über die Aktualisierungen bei Synaptic zu belassen, wird absichtlich tlmgr nicht bereitgestellt...

    Christian.


  • 25-10-2010, 16:54#12

    Registrierter Benutzer
    Hallo Christian,

    das habe ich ja gar nicht bestritten, bei mir war allerdings die biblatex-Version 0.8i. Und da biber, wie ich hier im Forum bestätigt bekommen habe, erst mit biblatex 0.9d wirklich funktioniert ...

    .. habe ich mich dann für eine komplette Neuinstallation entschieden & werde dann wohl

    selbst übernehmen müssen.

    Oder hättest Du eine bessere Idee gehabt? Ich lerne ja gerne dazu.

    Gruß,
    Michael.
    Zitat von tral

    seit Ubuntu 10.04 wird eigentlich TexLive 2009 installiert (über Synaptic)

    die Kontrolle über die Aktualisierungen

  • 25-10-2010, 23:10#13

    Registrierter Benutzer

    Ubuntu 16.04 -- TeX Live 2015 -- Emacs (AUCTeX, RefTeX)

    Lieber Michael,

    bitte entschuldige, du hast natürlich Recht. ich hatte ganz vergessen, dass ich biblatex in einem lokalen texmf-Baum installiert habe. Und dort halt die erwähnte Version 0.9b, die auch schon wieder eine Aktualisierung vertragen könnte...

    Besser Idee? Manuell TeXLive 2010 installieren?

    Christian.


  • 25-10-2010, 23:13#14

    Registrierter Benutzer

    Lieber Christian,

    danke jedenfalls für Deine Aufmerksamkeit auf meine Frage -- TeXLive 2010 & der biber laufen ja nun glücklicherweise :-)

    Alles Gute,
    Michael.


  • 0 Replies to “Empty Bibliography Texmaker Linux”

    Lascia un Commento

    L'indirizzo email non verrà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *